Personalentwicklung Mitarbeiterbeurteilung

Innovation im Bildungsbereich: Was macht modernes Lernen erfolgreich?

lerne lleinn

Veränderungen und Herausforderungen in der Arbeitswelt, wie die Zunahme von hybridem und virtuellem Arbeiten, erfordern eine Neudefinition des Lernens. Digitale Lernlösungen und die zentrale Rolle des lebenslangen Lernens stehen dabei im Mittelpunkt.

Individualisierung und praktische Anwendung

Neues Lernen sollte immer weniger nur auf das Auswendiglernen abzielen, sondern auf die situative Anwendung und das Abrufen von Wissen im Arbeitskontext. Diese Herangehensweise wird durch individualisierte Lernpfade und den Einsatz von Technologien wie Lern-Bots unterstützt, die eine auf den Wissensstand und die Bedürfnisse von Mitarbeitenden ausgerichtete, personalisierte Weiterbildung ermöglichen.

Zusammenhang von Lernen und Arbeiten

Die Integration von Lernen und Arbeiten ist von grösster Bedeutung. Hierbei geht es darum, Lernprozesse direkt in den Arbeitsalltag einzubetten, um eine direkte Anwendung und Vertiefung des Gelernten zu gewährleisten – früher auch bekannt als Learning by doing. Formate wie “Workplace Learning” oder “Learning on Demand” reflektieren diesen Trend.

Bedeutung von Soft Skills und agilem Lernen

Neben fachlichen Kompetenzen gewinnen Soft Skills immer mehr an Bedeutung. Die Förderung von selbst gesteuertem und kreativem Problemlösen steht dabei im Fokus, unterstützt durch Lernformate wie Social Blended Learning, die eine Kombination aus selbstorganisierten Lernphasen und interaktiven Workshops bieten.

Selbstverantwortung als Schlüsselkomponente

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Förderung der Selbstverantwortung. Lernende, die die Kontrolle über ihre Lernziele und -methoden haben, fühlen sich eher motiviert. Dies kann mit agilem Lernen gefördert werden, bei dem Lernende in regelmässigen Abständen Feedback erhalten und ihre Lernpfade anpassen können. Dies bewirkt einen massgeschneiderten Lernprozess, der sich flexibel an individuelle Bedarfe anpasst.

Zukunftskompetenzen und Lerninhalte

Die Aneignung von sogenannten Future Skills, die technologische, digitale, klassische und transformative Kompetenzen umfassen, ist essenziell, um den dynamischen Anforderungen des modernen betrieblichen Lernens und der steigenden Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung gerecht zu werden.

Förderung der Lernmotivation

Die Motivation zum Lernen ist entscheidend. Gelingt sie, bewirkt dies auch wesentlich bessere Lernerfolge. Ansätze, die das Lernen interessant und relevant machen und die Lernenden zur Selbstverantwortung anregen. Es bedarf dabei innovativer Ansätze, die die Relevanz und den Nutzen des Gelernten in den Vordergrund stellen. Dazu gehört die Schaffung von Lernumgebungen, die den Lernenden Freiräume bieten und sie gleichzeitig aktiv in den Lernprozess einbinden. Hierbei ist die Vermittlung von Wissen in kleinen, überschaubaren Einheiten, sogenannten “Learning Nuggets”, besonders wirkungsvoll.

Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit
Buch Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Fachinformations-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge daraus oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “Innovation im Bildungsbereich: Was macht modernes Lernen erfolgreich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neuen TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +