HR-Know-how Human Resource Management

HR Management-Bücher: Wo drückt der Schuh bei Personalern am meisten?

hrmbooks

Die HR-Fachbuchhandlung hrmbooks.ch ist ein seit 18 Jahren bestehender etablierter Fachinformations-Shop mit sehr viel Kundenerfahrung. Wir wollten vom Geschäftsführer Marco De Micheli in einem Interview wissen, welche Themen besonders gefragt und welches die Trends und Dauerbrenner sind und wo der Schuh bei Personalern am meisten drückt. Interessant ist auch zu erfahren, was bei Personalern in deren Agenda zurzeit zuoberst steht.

Herr De Micheli, wer sind Ihre Kunden bei hrmbooks.ch?

Ein erfreulich breites Spektrum, das vom Neu- und Quereinsteiger über Personen in der Aus- und Weiterbildung bis zu HR-Professionals von Unternehmen aller Grössen reicht. Aber auch Führungskräfte, die sich für das Personalwesen interessieren (Aus- und Weiterbildung, Führung, Kommunikation) oder KMU-Geschäftsführer ohne HR-Verantwortliche wie auch HR-Dienstleister sind unsere Kunden.

Welche sind die Top-Themen mit der stärksten Nachfrage?

Sie werden es nicht glauben – aber es ist noch immer das gute alte Arbeitszeugnis. Und zwar mit Abstand. Gefolgt vom Arbeitsrecht. Bei HR-Leitern ist auch das Personalcontrolling seit langem ein wichtiges Thema. Stark an Interesse gewonnen hat das Thema agiles Leadership und neue Trends im Performance Management. In Grenzen hält sich erstaunlicherweise die Digitalisierung, obwohl die halbe HR-Welt darüber spricht. In der HR-Praxis scheint dies nicht dermassen prioritär zu sein.

Mit welchen Anliegen gelangen Kunden an sie?

Mit sehr unterschiedlichen. Einige wollen ihr Performance Management modernisieren und wünschen Anregungen auf dem neuesten Stand. Andere wünschen sich mehr Praxisbeispiele zum Personalmanagement in der Aus- und Weiterbildung, jemand anderer muss auf einen Schlag 20 Arbeitszeugnisse schreiben und möchte Formulierungsanregungen. Aber immer wieder möchten auch KMUs ihr Personalwesen professionalisieren oder Personalassistentinnen ihr Wissen erweitern oder updaten. “Herzig” war einmal die Anfrage einer Lehrlingstochter, sie habe ein Mitarbeitergespräch mit ihrem Chef, ob wir denn Bücher hätten, die sagen, was für Chefs denn alles wissen wollten.

Welche Verlage werden besonders beachtet und gekauft?

Es ist der PRAXIUM Verlag, der wegen seiner strengen Praxisorientierung, der Aktualität und den digitalen Add-ons sehr beliebt ist – wo wichtig auch wegen des Schweiz-Bezuges. Wir führen von ihm das gesamte Sortiment und haben auch spezielle Agreements. Aber auch der Haufe- und GABAL- Verlag aus Deutschland und Cosmos-, Compendio- und hrm4you aus der Schweiz sind beliebt.

Was kommt besser an – E-Books oder Printbücher?

Auch hier hat sich viel weniger verändert als man meinen könnte. Printbücher dominieren noch immer stark und machen den Bärenanteil des Umsatzes aus. E-Books werden seit kurzem allerdings etwas stärker nachgefragt. Digitale Standalone-Produkte wie MS Office-Vorlagen, Tools und mehr haben aber eine stark wachsende Nachfrage.

Sie sagten, Arbeitszeugnisse seien noch immer der klare Bestseller. Weshalb und in welchen Themen?

Arbeitszeugnisse sind aufwendig und für Mitarbeiter essentiell. Vor allem aber wünscht man sich Formulierungs-Anregungen, damit man faire, aussagekräftige und substanziell gute Arbeitszeugnisse schreiben kann. Aber auch rechtliche Fragen möchte man geklärt haben, den Workflow verbessern oder die Glaubwürdigkeit eines Arbeitszeugnisses genau beurteilen können. Hier ist das Arbeitshandbuch für die Zeugniserstellung – soeben in einer Neuauflage 2021 erschienen – aus dem PRAXIUM Verlag der Spitzenreiter, der gesamtschweizerisch zum Standardwerk in Sachen Arbeitszeugnisse geworden ist.

Was wird von HR-Büchern generell als das Wichtigste erachtet?

Da gibt es zwei klare Anforderungen: Aktualität und Praxisbezug. Aktualität vor allem beim Arbeitsrecht und bei Sozialversicherungen (ein aktuelles Beispiel ist das Handbuch zum Personalmanagement in Neuauflage 2021), Praxisbezug bei allen anderen Themen wie Personalentwicklung, Recruiting, Mitarbeiterbeurteilung, Administration und dem Personalmanagement allgemein. Aber auch die Verständlichkeit, Aufbereitung und die Kompaktheit von Informationen sind eine oft genannte Erwartung. Sehr geschätzt werden die Online-Arbeitshilfen und Excel-Tools.

Was steht aktuell besonders hoch im Kurs?

Das ist ganz klar unsere neue Musterkonzepte-Reihe. Dies sind von A-Z ausformulierte und strukturierte Musterkonzepte zu spannenden Themen wie Employer Branding, Personalentwicklung, Digitalisierung, Performance Management, HR-Leitbild, Arbeitszeitmodelle und anderen Themen. Diese enthalten eben auch Kompakt-Know-how auf dem neuesten Stand. Hier ist interessant, dass die Themen Employer Branding und Personalentwicklung am meisten gefragt sind, was natürlich interessante Hinweise gibt, welche Themen auf der HR-Agenda oben stehen und Personalleuten besonders wichtig sind.

Was ist Ihnen als Online-HR-Fachbuchhandlung das Wichtigste?

Vor allem ein praxisorientiertes und qualitativ hochstehendes Angebot. Unsere Fachinformationen werden redaktionell sehr sorgfältig recherchiert und vor der Aufnahme kritisch geprüft und probegelesen. Wo wichtig, achten wir auch auf Schweiz-Bezug. Zuoberst aber steht bei uns Service Excellence für den Kunden.

Konkret: Wir beantworten E-Mail-Anfragen fast immer innert einer Stunde oder schneller, beraten sehr ausführlich und sorgfältig telefonisch, sind abends bis 21.00 Uhr erreichbar (!), bieten über sechs Zahlungsarten und sind sehr kulant zum Beispiel auch bei der Überschreitung von Ansichtsfristen. Unseres Wissens einmalig ist der Express-Service gegen einen kleinen Aufpreis, bei dem zum Buch das PDF desselben mitsamt den Online-Arbeitshilfen per Mail in der Regel innerhalb einer halben Stunde zugestellt wird, wenn’s mal eilt.

Was sind ihre Kunden-Erfahrungen?

HR-Leute sind sehr freundlich, zuvorkommend, kompetent und allen Neuerungen gegenüber aufgeschlossen. Das erlebe ich immer wieder. Auch unsere Serviceleistungen werden immer wieder geschätzt und gelobt und Beratungsgespräche sind immer sehr interessant, weil sie uns auch Einblick in die HR-Welt von heute geben. Als stark kundenorientierte Fachbuchhandlung ist das für uns sehr wichtig und fliesst auch immer wieder in die Angebotsgestaltung ein. HR-Leute sind auch sehr ehrlich, das Ansichtsrecht oder die Kulanz wird praktisch nie missbraucht.

Wo sehen Sie sich in 10 Jahren?

Das zu sagen, wird in unserer digitalisierten Welt mit dermassen vielen Einflussfaktoren immer schwieriger. Vermutlich wird aber der Trend zu digitalen Fachinformationsprodukten anhalten. E-Books werden innovativer werden und Fachinformationen sich möglicherweise stärker personalisieren. Prognosen auf 10 Jahre wage ich keine, nur schon solche auf das nächste Jahr sind schwierig genug :-). Für uns am wichtigsten wird aber immer bleiben, nahe an Markt und beim Kunden zu sein und Trends und neue Bedürfnisse schnell aufzuspüren. Vor allem aber den Service Excellence am Kunden permanent zu verbessern. Unser Ehrgeiz sind keine zufriedenen, sondern begeisterte Kunden. Wir schaffen dies nicht immer, aber geben täglich unser Bestes.

Besten Dank für das Interview, Herr De Micheli.


 

hrmbooks.ch ist eine auf das Personalmanagement spezialisierte Fachbuchhandlung für Personalleute und Führungskräfte mit redaktionell selektierten Print- und Digital-Fachinformationen von der Mitarbeiterbeurteilung über das Arbeitsrecht und Leadership bis zur Personalentwicklung.

hrmbooks

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Fachinformations-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge daraus oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “HR Management-Bücher: Wo drückt der Schuh bei Personalern am meisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind die TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +