Mitarbeiterbindung Mitarbeiterführung

Beurteilungskriterien zur Auswahl motivierter Mitarbeiter

interviewjob

Die Motivativierbarkeit wird bei der Bewerberauswahl viel zu selten unter die Lupe genommen. Diese Übersicht verhilft bei der Personalauswahl zu weiteren Beurteilungskriterien motivierter und motivierbarer Kandidaten.

Man konzentriert sich viel zu wenig auf die Motivierbarkeit und die Motivationsfähigkeit vor allem bei Führungskräften. Die Motivation und Arbeitseinstellung gehört nebst fachlicher und persönlicher Qualifikation zu den wohl wichtigsten und erfolgsentscheidenden Faktoren. Sie ist letztlich die verlässlichste und dauerhafteste Basis jeder wirklich substanziellen Leistungserbringung.

Kandidaten, die sich stark für Aufgaben und Perspektiven interessieren, Begeisterungsfähigkeit zeigen, in Interviews vorwiegend positive Erfolgserlebnisse schildern und viele Fragen auch zum Unternehmen stellen, sind oft Führungskräfte, die auch motivieren können. Hinweise, wie die Motivierbarkeit erkannt werden kann:

  • Aussagen in Bewerbungsdossiers und bei Referenzen
  • Der Begleitbrief sagt, weshalb Stelle dem Bewerber zusagt
  • Bewerber bezieht sich konkret auf Anforderungen der Anzeige
  • Fähigkeiten und Know-how werden konkret genannt
  • Die Verweildauer bei Jobs ist nicht zu kurz
  • Arbeitszeugnisse haben im Verhalten keine negativen Aussagen
  • Er ist an laufenden Projekten interessiert
  • In Arbeitszeugnissen werden Stärken genannt
  • Leitmotive, Beliefs sind bei Referenzeinholungen zu erkennen
  • Motivationsfragen bei Referenzen werden positiv beantwortet
  • Bei Erfolgen wird immer auch das Team miteinbezogen
  • Aussagen in Kandidaten-Interviews
  • Bewerber äussert sich nicht negativ über ehemaligen Arbeitgeber
  • Bewerber kennt seine Stärken und Fähigkeiten
  • Bei Antworten ist Engagement bzw. Begeisterung zu erkennen
  • Der Bewerber kann Herausforderungen und Ziele nennen
  • Über Laufbahnziele bestehen zumindest grobe Vorstellungen
  • Über Erfolge äussert sich der Kandidat glaubwürdig und mühelos
  • Er schildert Erfolgserlebnisse mit Emotionen und Engagement
  • Die privaten Verhältnisse sind so weit geordnet
  • Er hat ein positives und respektvolles Menschenbild
  • Auf Fragen nach Misserfolgen kann er antworten und steht dazu
  • Die Grundhaltung ist konstruktiv und leistungsorientiert
  • Der Kandidat zeigt Emotionen und aktives Interesse an der Stelle

Ein lesenswertes Buch für motivierende Mitarbeitergespräche ist dieser Leitfaden aus dem PRAXIUM Verlag: Leitfaden für Mitarbeitergespräche und Mitarbeiterbeurteilungen.

CTA Mitarbeitermotivation perspektivisch

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Fachinformations-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge daraus oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “Beurteilungskriterien zur Auswahl motivierter Mitarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind die TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +