Human Resource Management

Gemeinsam erleben durch Teambuilding

Damit ein gutes Unternehmen reibungslos funktioniert, ist die Mitarbeit aller gefragt. Der gemeinsame Umgang und das Arbeitsklima in der Firma sind dabei die wichtigsten Faktoren, um eine Zusammenarbeit angenehm und entspannt zu gestalten.

Sind sich Mitarbeiter allerdings relativ fremd und begegnen sich nur gelegentlich auf den Bürofluren, kann es zu verschiedenen Spannungen kommen. Die Kommunikation kann darunter nämlich besonders leiden, was dann zu Missverständnissen und Konflikten führt. Um dies zu verbessern, sind Teambuilding-Events das perfekte Tool, denn hier lernen sich Kollegen auf eine ganz andere Weise kennen und können einen persönlichen Bezug zueinander aufbauen. Es gibt zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten, ein solches Event zu gestalten. Was dabei besonders wichtig ist und welche Aktivitäten nicht nur viel Spass bringen, sondern auch wirklich Sinn ergeben, erfahren Sie bei uns!

Vorteile von Teambuilding

Gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge für das Unternehmen haben zahlreiche Vorteile. Besonders wichtig ist, dass sie das Team enger zusammenbringen und so den Zusammenhalt in der Firma fördern. Wer im Büro einer gewissen Hierarchie unterlegen ist, kann sich beim Teamevent einmal anders verhalten. Dabei kommen Stärken zutage, die im normalen Arbeitsalltag gar nicht erst zum Vorschein kommen können. Für viele Mitarbeiter bietet sich hierbei daher die Chance, andere Fähigkeiten zu zeigen und starre Dynamiken aufzulockern.

Wenn sich Mitarbeiter und die Chefetage näherkommen, können auch Berührungsängste aufgelöst werden, sodass die Kommunikation im Büro erleichtert wird. Gleichzeitig stärken viele der Veranstaltungen für Teambuilding das Gemeinschaftsgefühl, denn hier werden die Teilnehmer vor Probleme gestellt, die gemeinsam gelöst werden müssen. Das können zum Beispiel sportliche Wettkämpfe sein, aber auch spielerische Aufgaben. Selbst gemeinsame Firmenfeiern haben das Potenzial, Mitarbeiter näher zusammenzubringen und den Teamgeist zu stärken. Gemeinsam etwas ausserhalb der Arbeit zu unternehmen, ist dabei der wichtigste Punkt – mit einem Teambuilding-Event kann man demnach nichts falsch machen!

Firmenfeiern für gemeinsame Zeit

Die einfachste Form von Teambuilding findet mittlerweile in fast jedem Unternehmen statt: die klassische Weihnachtsfeier. Hier kommen alle Mitarbeiter vor den Feiertagen zusammen, um das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und sich bei gemeinsamem Essen und Drinks einen schönen Abend zu machen. Eine Firmenfeier bringt lockere Stimmung und die Möglichkeit, einmal mit allen auf persönlicher Ebene zu sprechen. Gern besuchte Rituale und Events sind dabei ein Zeichen für ein erfolgreiches Team.

Wichtig ist dabei jedoch, dass das Event wirklich Spass macht und nicht zu einer Pflichtveranstaltung für Mitarbeiter wird. Eine tolle Location, hochwertiges Catering und kostenlose Drinks sind daher ein absolutes Muss. Für Vorgesetzte ist es ausserdem wichtig, sich in einer kurzen Rede an die Mitarbeiter zu wenden und Lob auszusprechen, wenn es unter dem Jahr vielleicht vergessen wurde. Auch gemeinsame Ziele für das kommende Jahr können hier besprochen werden, wichtig ist jedoch, dass der Abend nicht zu einem Teammeeting wird, sondern der persönliche Kontakt und das Vergnügen im Vordergrund steht.

Sport als verbindendes Element

Viele Unternehmen setzen bei Teambuilding-Events auf sportliche Aktivitäten. Das hat einige Vorteile, denn der sportliche Wettkampf kann selbst träge Gemüter erwecken. Hier können verschiedene Teams gebildet und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Auch die klassische Rollenverteilung lockert sich auf, denn wer im Büro die Verantwortung trägt, ist nicht zwangsläufig der beste Leader bei einem sportlichen Wettkampf. Auch damit wird die Dynamik im Team stark aufgelockert. Sportliche Aktivitäten für Firmenteams können von einem gemeinsamen Volleyballspiel, bis hin zu Highland Games reichen.

Eigentlich ist es ganz egal, was man macht, solange es jede Menge Spass bringt und den Ehrgeiz im Team erweckt. Aber auch aktive Tätigkeiten ohne Wettkampfelement können ein Gemeinschaftsgefühl erzeugen. Gemeinsames Klettern ist dafür ein tolles Beispiel. Hier können Teilnehmer über ihre Grenzen hinauswachsen, sich gegenseitig unterstützen und ein gemeinsames Ziel erreichen. Eine weitere Möglichkeit, den Teamgeist zu stärken, sind nervenaufreibende Aktionen, wie House Running an Hochhäusern oder das Abseilen über einer Schlucht. Wer dabei die Nerven behält, kann sich nicht nur selbst etwas beweisen, sondern den Moment gemeinsam mit anderen geniessen. Die Glücksgefühle nach dem Adrenalinrausch verbinden auf alle Fälle.

Der Spassfaktor zählt

Was auf keinen Fall vergessen werden sollte, ist der Spassfaktor. Deshalb sollte etwas unternommen werden, was allen Freuden bereitet. Fühlen sich einige Mitarbeiter mit den sportlichen Aktivitäten überfordert, so gibt es auch andere Spassbringer, die weniger Mut oder körperliche Leistung verlangen. Viele Unternehmen entscheiden sich daher für einen gemeinsamen Spieleabend. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen, Themen und natürlich mit den unterschiedlichsten Spielen. B

eliebt sind hier vor allem Brett- sowie Gesellschaftsspiele, die Interaktion zwischen den Mitarbeitern ermöglichen. So eignet sich diesbezüglich beispielsweise das Game Activity, in dem mehrere Teams gegeneinander antreten und hierbei Begriffe erraten, zeichnen oder gar pantomimisch darstellen müssen. Aber auch klassische Kartenspiele sind optimal zum Steigern des Teamgeists. Ein gutes Beispiel hierfür ist Blackjack. Das Hauptziel beim Blackjack ist es, durch das Ziehen von Karten möglichst nah an den Wert 21 heranzukommen, ihn jedoch auf keinen Fall zu übersteigen. Normalerweise spielt man gegen einen Croupier, dieser kann jedoch auch durch einen Mitarbeiter – oder gar den Manager – ersetzt werden. Vor allem der grosse Spannungsfaktor sowie die Glücksmomente, die durch das Spiel aufkommen, beeinflussen das Teambuilding positiv. Besonders praktisch ist hier ausserdem, dass das Spiel sogar in Teams gespielt werden kann. Die Mitglieder beraten sich vor dem Kartenziehen dann einfach gegenseitig, wie sie sich entscheiden wollen.

Eine weitere spielerische Möglichkeit für das Teambuilding sind sogenannte Escape Rooms oder Mystery Hunts. In Escape Rooms werden kleine Gruppen von Menschen in einem Raum eingesperrt und müssen dort mithilfe zahlreicher Hinweise innerhalb einer Stunde wieder ausbrechen. Dies gelingt jedoch nur mit guten Kombinationsfähigkeiten. Bei der Mystery Hunt können mehr Teilnehmer mitmachen, weshalb diese oft besser geeignet ist. Hier können Teams in historischen Gebäuden Rätsel lösen und vielleicht sogar einen Schatz finden.

Teambuilding ist für jedes Unternehmen wichtig und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Durch gemeinsame Aktivitäten wird der Zusammenhalt enorm gestärkt und starre Dynamiken können aufgelockert werden. Das sorgt für eine gute Stimmung im Büro und glücklichere Mitarbeiter.

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Buch-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge aus den Büchern des PRAXIUM Verlages oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “Gemeinsam erleben durch Teambuilding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind die TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +