HR-Know-how HR-Link der Woche

Sicher geschützt: Arbeitskleidung am Arbeitsplatz

In vielen Berufen ist das Tragen von persönlicher Kleidung ein ganz normales Bild. Im Einzelhandel oder im Büro gibt es selten Kleidungsvorschriften für die Mitarbeiter. Doch viele Jobs setzen heute noch auf klassische Arbeitskleidung, die zum einen aus Sicherheitsgründen Pflicht sind oder zum anderen für das traditionelle Bild des ausgeübten Jobs stehen.

Ein Arzt in Jeans und T-Shirt? Ein Schweißer auf dem Bau, der in Hemd und feiner Hose Metalle miteinander vereint? Bilder, die für Verwirrung sorgen und häufig das Vertrauen in den ausgeübten Job mindern würden. Arbeitskleidung gehört besonders in handwerklichen und medizinischen Berufen zum gewohnten Auftreten. Die Wahl der Berufskleidung erfüllt in erster Linie jedoch den Zweck zum Schutz und den Erhalt der Arbeitssicherheit.

Arbeitskleidung muss prinzipiell grundlegende Eigenschaften erfüllen, um in der täglichen Ausübung zu bestehen: Sie muss richtig sitzen, darf nicht bei der Arbeit als einschränkend oder gar behindernd empfunden werden und sollte ein hohes Maß an Strapazierfähigkeit mit sich bringen. Zudem sollte sie sich leicht reinigen lassen und eine entsprechende Optik aufweisen. OP-Kleidung im Krankenhaus sollte auf ungewöhnliche Farben verzichten und eher auf die klassischen Grün-, Pink- oder Blautöne setzen, um die Zuordnung der Bereiche zu gewährleisten.

Industrial, Security, Logistic, Work Clothes

Richtiger Schutz ist wichtig

Was mehr als logisch klingt, ist für viele Arbeitnehmer oft Neuland. Denn eine bequem sitzende Hose ist keineswegs ein Schutz in gewissen Berufen. Für Bauarbeiter gilt die Definition des richtigen Sitzes der Kleidung als maßgeblich. Das bedeutet, eine Arbeitshose muss fest am Körper sitzen und sollte nicht locker auf der Hüfte rutschen. Dasselbe gilt beispielsweise für stauchende Hosenbeine. Auch das Tragen von Werkzeug am Gürtel beschwert die Hose und zieht sie etwas nach unten. Rutscht die Arbeitskleidung, so kann das ungeahnte Folgen haben. All diese Behinderungen können zu Arbeitsunfällen führen.

Anbieter von Arbeitsschutzkleidung setzen daher vor allem auf die richtige Passform. Als ein etablierter Anbieter von Arbeitskleidung gilt beispielsweise das Schweizer Unternehmen engelbert strauss. Ob Bauarbeiter, Handwerker oder Malermeister: Für fast jeden Beruf sorgt die passende Arbeitskleidung von engelbert strauss für die richtige Ausstattung. Funktionale Kleidung mit nützlichen Details wie zahlreichen Taschen, die ausreichend Stauraum für Werkzeuge oder Arbeitsutensilien bieten, und atmungsaktiven Stoffen sind das Merkmal der hohen Qualitätsware der Schweizer.

Industrial, Security, Logistic, Work Clothes

Auf Haltbarkeit achten

Jeder kennt wohl das Gefühl, wenn das Lieblingsshirt nach einigen Waschgängen und ständigem Tragen langsam, aber sicher die ersten Löcher bekommt oder nicht mehr passt. Überträgt man diese Vorstellung auf seine Arbeitskleidung, wäre dies fatal. Tägliches Tragen und permanentes Reinigen strapazieren das Material sehr und fordern viel. Materialien, die für die Produktion verwendet werden, müssen extrem hart im Nehmen sein. Eine Mischung aus Polyester und Baumwolle ist daher der beliebteste Stoffmix in der Verarbeitung.

Im Gegensatz zu reiner Baumwolle ist der Materialmix auch in Hinsicht auf den Schritt nach dem Waschen pflegeleicht und zeitsparend. Viele Teile der Berufskleidung sind für den Trockner geeignet und bügelfrei. Ein echtes Plus, wenn es schnell gehen muss und Hosen oder Oberteile am nächsten Tag benötigt werden. Denn auch die Arbeitskleidung muss pünktlich ihre Schicht bei einer 5-Tage-Woche antreten.


Dieser Beitrag könnte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen interessieren

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Buch-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge aus den Büchern des PRAXIUM Verlages oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “Sicher geschützt: Arbeitskleidung am Arbeitsplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind die TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +