Human Resource Management

Diese Jobs sind zukunftstauglich

Wer in das Berufsleben starten will oder sich fortbilden möchte, sollte dabei nicht nur auf die persönlichen Vorlieben achten, sondern auch darauf, welche Jobs in der Zukunft wirklich gefragt sind. In den nächsten 20 Jahren fallen viele bisher bekannte Berufe weg.

Paketboten, Taxifahrer und ähnliche Jobs wird es bald nicht mehr geben. So erprobt der deutsche DHL Konzern ab 2020 bereits in ersten Testläufen autonome Paketzustellungen, die mittels Roboter und Drohnen erfolgen. Die Digitalisierung verdrängt viele Berufe, bietet aber auf der anderen Seite zahlreiche neue Chancen. Für jeden, sofern die Bereitschaft besteht, sich fortzubilden.

Doch was sind die Top-Jobs der Zukunft. Wir haben uns einmal umgesehen und einige interessante Perspektiven zusammengestellt.

Zukunftsjobs

Ganze Branchen ändern sich. Früher träumten Menschen davon, in der Bank zu arbeiten. In der Zukunft wird es diese Berufe in der heutigen Form nicht mehr geben. Branchen wie Bergbau, Banken, Holzverarbeitung, Druckindustrie und zum Beispiel das Transportgewerbe werden sich radikal ändern. Wer heute in diesen Bereichen tätig ist, sollte sich bereits frühzeitig fortbilden.Nach wie vor sichere Branchen sind zum Beispiel:

  • Einzelhandel
  • Entsorgungswirtschaft
  • Energiewirtschaft
  • Gastgewerbe
  • Immobilien
  • Investment
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Werbewirtschaft
  • Stahl- und Metallverarbeitung

Sicher bedeutet aber nicht, dass auch wirklich gute Löhne gezahlt werden. Wer einen Job für die Zukunft sucht und gleichzeitig nach einer guten Bezahlung Ausschau hält, sollte sich einmal die folgenden Trendberufe näher ansehen.

Trendberufe

Unter Trendberufe verstehen wir Branchen, die sich aufgrund der Digitalisierung entwickeln, aber auch Bereiche, in denen keine Arbeitsstellen abgebaut werden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Baugewerbe
  • Automobilindustrie
  • Elektroindustrie
  • Handwerk
  • Glasindustrie
  • Tourismus
  • Informationswirtschaft
  • Umwelt & Energie
  • Altenpfleger

Besonders im Bereich von Umwelt und Energie entwickeln sich derzeit zahlreiche neue Perspektiven. Das liegt vor allem an der gegenwärtigen Klimahysterie, die ganze neue Jobs schafft. Besonders interessant scheint dabei der Umwelttechniker zu sein, der Messungen und Analysen durchführt und in Umweltfragen berät. Die Meere sind verschmutzt und werden es mit Sicherheit auch noch in 20 oder 40 Jahren sein. Die Böden sind kontaminiert, die Luft verpestet. Gute Aussichten für Umwelttechniker und weitere Jobs in diesen Bereichen. An Fachhochschulen gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel zum geprüften Techniker mit Spezialisierung auf den Umweltschutz. Die Nachfrage ist groß und der Verdienst ebenfalls.

Weitere Trendberufe

Wir Menschen werden älter. Einige arbeiten daran, dass wir ein Lebensalter bis zu 120 Jahren erreichen könnten. Fakt ist, schon heute leben wir deutlich länger als noch vor 10 oder 20 Jahren. Das hat Vor- und Nachteile. Unser Körper spielt dabei nicht immer mit und so werden durch dieses Problem neue Jobs geschaffen und alte belebt.

  • Altenpfleger
  • Hörakustiker
  • Arzt

Wer sich für einen Beruf in der Altenpflege interessiert, sollte sich umfangreich fortbilden. Es gibt auch diverse Studiengänge. Kombiniert mit weiteren Fremdsprachen, kann der Beruf später weltweit ausgeübt werden. In vielen anderen Ländern werden teilweise höhere Sätze als in der Schweiz oder in Deutschland gezahlt. Auch der Hörakustiker ist in der Zukunft gefragt. Neue Technologien verändern diesen Bereich rasant und machen ihn zukunftsfähig.

Ganz neue Berufe finden sich ebenfalls. Da ist zum Beispiel der Drohnen-Pilot. Nicht nur im Militär. Sondern vor alle im Transportgewerbe. Pakete werden in der Zukunft nicht mehr durch Menschen zugestellt, sondern durch Roboter und Drohnen. 2020 finden die ersten Versuche in Europa dazu statt. Die Nachfrage wächst aber auch bei anderen Lieferdiensten, in der Wissenschaft und der Werbefotografie. Momentan wird vor allem im militärischen Bereich gesucht.

Weitere interessante Berufe

Gerade im Bereich des Internets haben sich in den letzten Jahren viele interessante Möglichkeiten aufgetan. So zum Beispiel der Content-Manager, der zunehmend nachgefragt wird. Content-Inhalte werden verwaltet, Themen recherchiert und organisiert rund um Webseiten und Online-Shops. Ein IT-Studium ist dafür eine gute Voraussetzung. Gerade in größeren Unternehmen sind gute Gehälter zu erzielen.

Weitere interessante Trendberufe:

  • Lehrer
  • Data Scientist
  • Mobile Developer
  • E-Sport
  • Robotik-Ingenieur
  • Software-Entwickler
  • Luft- und Raumfahrtingenieure
  • KI-Spezialist
  • Datenschutzbeauftragter
  • Date Engineer

Dieser Beitrag könnte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen interessieren

Der PRAXIUM Verlag ist der Fachverlag zum Personalmanagement und hrmbooks.ch die HR-Online-Fachbuchhandlung mit einem redaktionell recherchierten und praxisorientierten Buch-Angebot. Einige Blog-Beiträge sind auch Auszüge aus den Büchern des PRAXIUM Verlages oder Beiträge seiner Autoren.

0 Kommentare zu “Diese Jobs sind zukunftstauglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sind die TOP 10 der HR-BücherMehr Informationen hier
+ +