HR-Know-how Human Resource Management

Reichhaltiges HR-Know-how-Spektrum aus dem Web

Wussten Sie, wie viele interessante Medien- und Know-how-Übermittlungsformen es im Web gibt? Mehr als man zu meinen geneigt ist! Gerne überraschen wir Sie in diesem Beitrag mit einigen interessanten Angeboten der HR-Medienvielfalt vor.

Youtube
Es kann das E-Learning und Webinare ebenso unterstützen wie elektronische Präsentationen, Video- oder Webkonferenzen. Pod- und Videocasts lassen sich relativ leicht in etablierte Lernkonzepte einbauen, sind mit neuen Werkzeugen relativ kostengünstig zu produzieren und geniessen daher eine recht schnelle Verbreitung und Akzeptanz.
Mehr dazu hier

Webinare
Ein Webinar unterscheidet sich von einem Web Based Training dadurch, dass es von Lehrkräften ausgeführt wird und dass man Fragen stellen und Erfahrungen mit Teilnehmern austauschen kann. Es ist also interaktiv und kann aber nicht immer zu einem beliebigen Zeitpunkt aufgerufen werden. Mehr dazu hier

Slideshare
Den Internetnutzern und Lernenden stehen bei diesem Webcast Werkzeuge zur Verfügung, um die Präsentationen in ihre Blogs und Websites zu integrieren oder bei diversen Niederlassungen zu präsentieren. Nutzer können ihre Powerpoints, aber auch Open Office- und Keynote-Dateien (Mac) sowie PDF’s hochladen und verschlagworten. Mehr dazu hier

Wikipedia
Wikipedia ist eine umfangreiche Online-Enzyklopädie. Dass es auch Themenseiten gibt, wissen nur wenige – und es gibt sie auch zum Human Resource Management. Das Angebot umfasst über 200 Themenstichworte und reicht vom 360-Grad-Feedback über das Personalcontrolling bis zur Zeitsouveränität. Mehr dazu hier

Competence Site
In mehr als 100 themenfokussierten Competence Centern haben Fachinteressierte, Entscheider und Nachwuchskräfte kostenlos Zugang zu hochwertigen Inhalten, Praxiserfahrungen und Experten-Antworten. Mehr dazu hier

Rissip
Wenn Mitarbeitenden Wissen dann zur Verfügung gestellt wird, wenn sie es brauchen, können Prozesse und Projekte effektiver umgesetzt werden. Das beweisen die interaktiven Videokurse dieses Anbieters. Mehr dazu hier

Business-wissen.de
Werkzeuge für Organisation und Management wie Anleitungen, Lösungshilfen, Arbeitsvorlagen für viele Aufgabenbereiche von Unternehmen mit betriebswirtschaftlichem Wissen und Managementtechniken. Mehr dazu hier

Netzwerke
Mithilfe des persönlichen Profils können Personalfachleute auf hrm.ch ihre Expertise sichtbar machen. Wer aktiv sein Wissen in das Portal einbringt und Fragen von Kollegen beantwortet, kann zusätzlich die eigene Reputation steigern. Auch auf Xing, dem bekannten Business-Netzwerk bestehen HR-Gruppen und findet jeweils reger Wissens- und Erfahrungsaustausch statt.

Fachmagazine
Auch von Printausgaben bekannter Verlage gibt es natürlich Online-Versionen, oft mit dem Vorteil von Archiven. Beispiele sind hrtoday.ch und personal-schweiz vom WEKA Verlag.

Abstracts
Die Buch-Zusammenfassungen von Getabsract haben sich schon längst etabliert. Bei den selektierten Titeln bekommt man eine qualitativ gute Vorselektion und stösst auch auf aktuelle Trends und Themen. Ausserdem gibt es die Möglichkeit kostenloser Probetitel-Bezüge. Mehr dazu hier

Amazon
Nicht zu vergessen sind die grossen Buchshops. Die Möglichkeiten mit der „Blick ins Buch“-Funktionen geben auch dort Einblick in Wissenquellen oder Hinweise von Namen von Experten und Autoren. Mehr dazu hier

Quellenwort in Sucheingaben
Zu wenig wird die Möglichkeit genutzt, bei Sucheingaben Quellen und Medien zu nennen. So kann jemand, der mehr zur Personalentwicklung wissen will, dies in Buchsops, im TV-Angebot, in Seminardatenbanken, Zeitungen und Magazin, Universitäten, Referaten, Studien, E-Books, Radiosendungen und vielen mehr tun – indem einfach diese Begriffe hinzugefügt werden.

HR-Blogs
Auch diese sind – wie Sie am Beispiel unsere hrpraxis.ch-Blogs sehen 🙂 oft gute und interessante Informationsquellen mit dem Vorteil von Aktualität und sehr spezifischen Themen. Einige finden Sie in der rechten Spalte unter „Weitere lesenswerte Blogs“.

Linkverzeichnisse
Auch Verzeichnisse wie Yahoo in den Hintergrund rücken, Linkverzeichnisse wie unser HR-Know-how-Kiosk sind wenn gut gepflegt und recherchiert, nach wie vor interessante Quellen. Google-Eingaben wie Fachkeyword und der Begriff „Links“ oder „Linkverzeichnis“ machen diese Angebote auffindbar.

Recherche-Tipp
Mit der Verwendung der nachfolgenden Medien-Keywords und Ihrem spezifischen Interessenthema (mit Beispielen) finden Sie mit Suchmaschinen massgeschneiderte Know-how-Quellen nach Ihren individuellen Wünschen:

Online-Vorlesungen + Recruiting
Youtube + Personalentwicklung
Webinare + Social Media
Slideshare + Zielvereinbarungen
Wikipedia + Austrittsgespräche
Netzwerke + Talentpool
Fachmagazine + Arbeitsrecht 2013
Xing + Human Resource Management

 

 


Praxishandbuch zur Online-Personalarbeit

Roland Meyer Umfang: 280 Seiten ISBN: 978-3-906092-29-4 – Mit CD-ROM, allen Arbeitshilfen und auch mit E-Book – Erschienen im PRAXIUM Verlag, Zürich

Themen und Kapitel: Karriere-Websites – Das Employer Branding im Internet – Personalentwicklung und digitales Lernen – Online-Learning-Tools – Social Media und die HR-Präsenz – Interne Internetnutzung und Kommunikation. Der Aufbau und die Pflege von Kandidaten- und Talentpools, spannende vielfach kostenlose Online-Lerntools, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Tablets als Lerninstrumente, Arbeitsrechtliches zum Datenschutz, Social Learning, HR-Präsenz auf sozialen Netzwerken sind weitere Themenbeispiele.

  Mehr bei hrmbooks.ch               Mehr bei amazon.de

0 Kommentare zu “Reichhaltiges HR-Know-how-Spektrum aus dem Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.