Arbeitszeugnisse

Ausformuliertes Muster-Arbeitszeugnis für eine Führungskraft

Arbeitshandbuch für die Zeugniserstellung

Arbeitszeugnisse beeinflussen den Berufsweg von Führungskräften auf besondere Weise. Dieses Muster-Arbeitszeugnis für eine Führungskraft soll zeigen, wie ein ganzheitliches, gut formuliertes und informatives Zeugnis verfasst sein sollte.

Die Kernaufgabe ist beim Verfassen eines Arbeitszeugnisses stets, den Leistungen der Führungskraft gerecht zu werden, diese ganzheitlich und aussagekräftig aufzuzeigen und den Zeugnisleser in einer klaren, präzisen Sprache über Qualifikation, Arbeitsleistung und Arbeitsverhalten zu informieren.

Zeugnisse sind letzten Endes stets eine Antwort auf die Frage: Wie konnte die Führungskraft ihre Stärken mit welchen Ergebnissen und Erfolgen zu welchem Nutzen und Vorteil des Unternehmens einsetzen? Vor allem auch konkrete und aussagekräftige Formulierungen zum Führungsverhalten zeichnen qualitativ gute Arbeitszeugnisse für Führungskräfte aus.

Relevanz und Individualität beim Schreiben von Arbeitzeugnissen

Ein gutes Arbeitszeugnis setzt auch klare Schwerpunkte und Akzente, achtet auf die Relevanz von Aussagen und bemüht sich um Individualität, was die Beurteilung der Führungsqualifikation für den Zeugnisleser wesentlich erleichtert und den Berufsweg des beurteilten Vorgesetzten ebenfalls auf faire Weise fördert. Dies und obige Aussagen sollen das nachfolgende qualifizierte Muster-Arbeitszeugnis für eine Führungskraft auch in Aufbau, Struktur, Sprache und Prioritätensetzungen der Aussagen veranschaulichen.

Kernkompetenzen mit Erfolgen und Resultaten verbinden

Das Eingehen auf Kernkompetenzen ist ein sehr guter Weg, ein Zeugnis individueller zu gestalten, weil jeder Zeugnisempfänger über andere, für ihn wichtige Kompetenzen verfügt. Wenn Kernkompetenzen dann sogar direkt mit den wichtigsten Verantwortlichkeiten, Aufgaben und erzielten Erfolge und Resulate des Zeugnisempfängers in Verbindung gebracht werden, wird ein Arbeitszeugnis besonders substanziell und aussgekräftig. Der im untenstehenden Musterarbeitszeugnis kursiv gedruckte Absatz zeigt dies an einem konkreten Beispiel.

Vermeiden Sie Arbeitszeugniscodes

Codes in Arbeitszeugnissen verunsichern, schaffen Missverständnisse, sind oft unklar und werden oft unterschiedlich interpretiert. Zudem sind sie eigentlich gesetzeswidrig und werden in modernen Arbeitszeugnissen, die das Wohlwollen, die Wahrheit und Klarheit wirklich beachten, nicht mehr eingesetzt. Formulieren Sie Arbeitszeugnise mit klaren, konkreten und informativen Aussagen, wie das nachfolgende Beispiel eines Arbeitszeugnisses zeigt:

Arbeitzseugnis-Vorlage für eine Führungskraft

Herr Max Lüchinger, geboren am <Datum>, heimatberechtigt in <Ort>, war vom <Datum> bis <Datum> als Leiter Database-Marketing in unserem Unternehmen beschäftigt.

In dieser Funktion war Herr Lüchinger direkt dem Geschäftsführer unterstellt und führte ein kleines Team von Mitarbeitenden in den Bereichen „Produktmanagement Privat- und Firmenadressen“ und „IT-Services“.

Im Vordergrund stehen dabei Projekte zur Weiterentwicklung bestehender Systeme und Produkte sowie die Umsetzung von Marktbedürfnissen in neue Produkte und Angebote. Ein wesentlicher Teil des breiten Aufgabengebiets von Herrn Lüchinger bestand dabei in der technischen und analytischen Unterstützung des Sales-Teams bei der Angebotsfindung, der Kundenberatung und der Abwicklung von komplexen Aufträgen. Einzelne Kundenprojekte bearbeitete er dabei selbst, wobei seine verkaufs- und beratungsorientierten Aufgaben genauso zum Tragen kamen wie sein analytisches IT-Verständnis.

Die Erfahrungen von Herrn Lüchinger aus den Bereichen Consulting, Projektmanagement und Marketing sowie seine ganzheitliche Denk- und Handlungsweise verhalfen ihm dabei in besonderer Weise zu qualitativ hervorragenden Leistungen. Herr Lüchinger bewältigte alle Aufgaben mit seinem exzellenten Fachwissen und seiner Bereitschaft, sich permanent weiterzubilden.

Er zeichnete sich ferner durch eine schnelle Auffassungsgabe aus, besass Augenmass für unternehmensrelevante Aspekte, dachte in grösseren Zusammenhängen und konnte sich rasch auf neue Situationen einstellen, was gerade im Bereich Database-Marketing von grösster Bedeutung ist. Herr Lüchinger arbeitete selbstständig, war offen in der Kommunikation und arbeitete konstruktiv und teamorientiert.

Herr Lüchinger ist eine unternehmerisch geprägte und strategisch orientierte Führungspersönlichkeit mit einem kooperativen und äusserst kommunikativen Führungsstil. Mit diesen ausgeprägten Kernkompetenzen war er auf besondere Weise in der Lage, die Mitarbeitenden auf Ziele einzustellen. Dies führte dazu, dass Herr Lüchinger aus seinen Mitarbeitern ein engagiertes, hochmotiviertes und homogenes Team formte und mit ihm die Zielvorgaben qualitativ und quantitativ mit weit überdurchschnittlichen Leistungen stets übertraf.

Er verstand es, Mitarbeitende zu fördern, ihre Talente zu erkennen, sie für ihre Ziele zu begeistern und ein leistungsfähiges und harmonisches Team zu bilden und zu führen. Schwierige Mitarbeitergespräche führte er mit viel Empathie und er fand für zwischenmenschliche Konflikte immer konstruktive Lösungen im Interesse aller. Das positive Menschenbild und die optimistische und lösungsorientierte Grundhaltung sind charakterliche Merkmale, die Herrn Lüchinger in besonderer Weise als hoch qualifizierte und glaubwürdige Führungspersönlichkeit auszeichnen.

Das konsequente Anerkennen und Würdigen besonderer Leistungen sowie der Einsatz und die Förderung von Mitarbeitenden gemäss ihren Stärken und Kompetenzen waren weitere Merkmale der Führungsstärke von Herrn Lüchinger. Diese waren für uns umso wertvoller, als sie mit unsrer Führungspolitik und Unternehmenskultur dadurch in höchstem Masse kompatibel waren.

Bei Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern war Herr Lüchinger sehr beliebt. Sein persönliches Verhalten war jederzeit vorbildlich. Seine Ziele verfolgte er mit Durchsetzungsvermögen, aber auch mit Verständnis für die Belange anderer Abteilungen.

Wir bedauern es ausserordentlich, dass Herr Lüchinger aus unserem Unternehmen ausscheidet, und sprechen ihm an dieser Stelle unseren Dank für seine erfolgreiche und für unser Unternehmen sehr wertvolle Tätigkeit aus. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.


Das Buch zum Thema

Zeugnisterstellung für Führungskräfte     

Franz Messmer – Erschienen im PRAXIUM-Verlag, Zürich – ISBN 3952389455
CHF 52.00 mit CD-ROM und vielen Musterzeugnissen

Kommentierte und klar strukturierte Arbeitszeugnisse für Führungskräfte mit vielen Textbausteinen für individuelle, aussagekräftige und stil- und rechtssicher abgefasste Arbeitszeugnisse mit vielen auch modernen Berufen – alle Musterzeugnisse auch auf CD-ROM.

  Mehr bei hrmbooks.ch         Mehr bei amazon.de

 

Die Mehrwertleistungen des PRAXIUM-Verlages

Die neuen Fachwerke des PRAXIUM-Verlages gehen über die traditionelle Wissensvermittlung hinaus und unterstützen auch den Lern- und Arbeitsprozess in der HR-Praxis mit digitalen Mehrwertleistungen. Dies sind individuell anpassbare und interaktive Tools sowohl in den Büchern wie auch auf den CD-ROM’s von einfachen Checklisten und Arbeitshilfen über Mustervorlagen unterschiedlichster Art bis zu dem Workflow in der Praxis folgenden und aufeinander abgestimmten Analyse- und Planungstools.

Von diesen finden Sie in dieser Präsentation zahlreiche Beispiele, die Ihnen auch Anregungen zur Erstellung eigener Tools für Ihre HR-Praxis geben.

2 Kommentare zu “Ausformuliertes Muster-Arbeitszeugnis für eine Führungskraft

  1. Gibt es wirklich so was wie "Arbeitszeugnis Codes". In der Praxis scheint es mir, man versucht zu zeigen, dass eine gewisse Kompetenz (z.B. Hilfsbereitschaft) nicht besonders ausgeprägt ist, indem man sie erwähnt, ohne deren Bedeutung zu unterstreichen. "Er war kooperativ" ist wohl nicht dasselbe wie "Er war immer hilfsbereit und versuchte, die Bedürfnisse seiner Kollegen entgegenzukommen". Und das einfach weil man keine abwertende Ausdrücke benutzen darf (und es ist gut so)!

  2. Robert Neukomm

    Ist schon sehr überzeugend, ein solches Zeugnis! Fragezeichen und Probleme sind: Der dafür notwendige zeitliche Aufwand und das Sprach- und Formulierungstalent, das nicht jedermann hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.