HR-Link der Woche

HR-Link der Woche: Sinn zählt mehr denn Status

Christiane Strubel, HR bei der Digitalagentur Razorfish, nimmt interessante und pointierte Stellung zu mehrereren wichtigen Fragen, die aufhochen lassen. Unsere Meinung: Weil sie zutreffen und auf den Punkt kommen.

Hier geht es zum Beitrag

Kernaussagen:

Oder anders gesagt: Geld ist heute nicht die hauptsächliche Motivation, sich für oder gegen einen Job zu entscheiden. Denn gerade für die Generation Y zählt Sinn viel mehr als Status.

Unsere Erfahrung zeigt, dass auch Aspekte wie die zukünftigen Kollegen, Entwicklungsperspektiven und -freiräume sowie die Karriereplanung eine Rolle spielen. Wichtig ist ein ganzheitlicher Ansatz, der je nach Lebenssituation und persönlichen Prioritäten individuell auf die einzelnen Bewerber zugeschnitten wird.

Der absolute Kardinalfehler unserer Disziplin: unklare Aussagen treffen. In allen Bereichen, in denen man mit Menschen arbeitet, ist ehrliche, direkte und vor allen Dingen verlässliche Kommunikation unerlässlich.

Genauso wie wir uns fragen „Passt der- bzw. diejenige zu uns?“ sollten die Bewerber sich fragen „Passe ich zu Razorfish?“.


Erfolgreiche Personalgewinnung und Personalauswahl 

Norbert Meyer – Umfang: 320 Seiten – Mit allen Arbeitshilfen und Excel-Tools auch auf CD-ROM Erschienen im PRAXIUM Verlag, Zürich

Vorgehen, Instrumente und Methoden und deren Einsatz, um die Besten zu gewinnen, verrät dieses Buch auf aktuellstem Stand 2017 inklusive neuestem E-Recruiting für einen erfolgreichen Rekrutierungsprozess praxisnah.

  Mehr bei hrmbooks.ch             Mehr bei amazon.de

                

 

0 Kommentare zu “HR-Link der Woche: Sinn zählt mehr denn Status

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.