HR-Know-how Personalentwicklung

Qualitätsprüfung von Websites

Bei Internet-HR-Recherchen ist es bei vielen Themen besonders wichtig, die Qualität und Vertrauenswürdigkeit einer Website umfassend, schnell und zielgerichtet überprüfen und verifizieren zu können. Dieser Beitrag verrät, worauf zu achten ist.

Ob arbeitsrechtliche Informationen oder Recherchen nach akuellem HR-Know-how: Oft ist es wichtig, Websites und Informationen schnell auf ihre Qualität, Glaubwürdigkeit und Aktualität hin zu überprüfen. Dazu finden Sie nachfolgend einige Hinweise, die sich in der Praxis bewährt haben und die relativ schnell und einfach überprüfbar sind.

  • Aktualität, bzw. Erstellungsdatum/Pflege der Webseite
  • Verantwortlicher Entwickler bzw. Publizist
  • Hinweis zur Qualifikation der publizierten Informationen
  • Je nachdem Quellenangaben oder Literaturverzeichnisse
  • Klarheit und Logik der Struktur und Navigation
  • Sprachliche Korrektheit und Orthographie
  • Vorhanden/Vollständigkeit eines Impressums
  • Korrektheit des Impressums und weiterer Angaben
  • Korrektheit von Datumsangaben u.a. durch Überprüfung
  • Vergleich mit anderen vertrauenswürdigen Webseiten
  • Auf E-Mail-Anfragen erfolgen Antworten und Auskünfte
  • Ansprechbarkeit durch E-Mail oder gar Telefon
  • Wie weit liegt der letzte Artikel/Beitrag zurück
  • Technischer Standard und Professionalität der Webseite
  • Resultate bei Recherchen nach Name des Webseitenerstellers
  • Seriosität und Kompetenz des dahinter steckenden Verbands

 


Praxishandbuch zur Online-Personalarbeit

Roland Meyer Umfang: 280 Seiten ISBN: 978-3-906092-29-4 – Mit CD-ROM, allen Arbeitshilfen und auch mit E-Book – Erschienen im PRAXIUM Verlag, Zürich

Themen und Kapitel: Karriere-Websites – Das Employer Branding im Internet – Personalentwicklung und digitales Lernen – Online-Learning-Tools – Social Media und die HR-Präsenz – Interne Internetnutzung und Kommunikation. Der Aufbau und die Pflege von Kandidaten- und Talentpools, spannende vielfach kostenlose Online-Lerntools, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Tablets als Lerninstrumente, Arbeitsrechtliches zum Datenschutz, Social Learning, HR-Präsenz auf sozialen Netzwerken sind weitere Themenbeispiele.

  Mehr bei hrmbooks.ch               Mehr bei amazon.de

                 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.