Mitarbeiterführung

Rollen und Persönlichkeiten in Teams

In Teams spielen Mitarbeiter je nach Persönlichkeit, Charakter und Unternehmenskultur jeweils unterschiedliche Rollen. Die folgenden sind eher plakative Etikettierungen, geben aber dennoch interessante Perspektiven und neue Sichtweisen.

 Sie helfen aber, sich über Zusammenhänge im Team klar zu werden. So verbindet jeder Mitarbeiter meistens mehrere Ausprägungen in sich. Künstler haben oft auch etwas von einem Entertainer, Führer tragen als Gegenpol Elemente des Machers in sich.

Der Führer
leitet, gibt Orientierung und hält das Team zu-sammen. Er motiviert, schreitet zur Tat, fordert das Team und übernimmt auch gerne und oft Verantwortung und entscheidet.

Der Entertainer
sorgt durch seinen Humor für gute Stimmung bei der Arbeit, kann Stimmungen auflockern. So bringt die Arbeit im Team Spass.

Der Helfer
ist immer zur Stelle, wenn Not am Mann oder an der Frau ist und fällt dadurch positiv auf. Er ist oft im Hintergrund aktiv und verfügt über einen ausgeprägten Teamgeist.

Der Künstler
stellt unkonventionelle Fragen, die helfen, eine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu be-trachten. Er gibt mit kreativen Ideen Impulse und ist oft auch ein Querdenker.

Der Macher
setzt Aufgaben um, treibt die anderen Teammitglieder voran und packt Dinge an. Er ist für Teams sehr wichtig und motivierend.

Der Prüfer
kontrolliert, ob geplante Aufgaben auch tatsäch-lich umgesetzt werden, und deckt frühzeitig Ab-weichungen, Fehlentwicklung oder Mängel auf. Er ist nicht unbedingt der Beliebteste, aber hilft, Pannen und Probleme zu vermeiden.

Der Berater
analysiert die aktuelle Situation und leitet da-raus Anregungen und Empfehlungen ab. Er ist der Denker, der interessante Impulse gibt und Schwachstellen finden und beheben kann.

Der Organisator
plant die notwendigen Schritte zur Umsetzung einer Aufgabe. Er behält den Überblick, entwi-ckelt Abläufe, hat Termine im Griff und weiss stets, wer was wo wie machen kann und soll.

Woran aber erkennt man gut geführte und gut funktionierende Teams?

Sehr oft hat man schon nach wenigen Minuten in einer Abteilung oder in einem Team ein gutes Gefühl und man macht positive Beobachtungen wie ein lockerer und hilfsbereiter Umgang, eine entspannte Kommunikation, sichtbares Engagement, Sinn für Humor und viele Merkmale mehr. Generell gelten folgende Punkte:

  • Ziele und Aufgaben haben eine allgemeine Akzeptanz
  • Entscheidungen werden mit Konsens vom ganzen Team getroffen
  • Alle Teammitglieder werden respektiert und einbezogen
  • Meinungsverschiedenheiten werden offen und kollegial ausgetragen
  • Abweichende Meinungen werden angehört und angenommen
  • Das Teamklima ist entspannt, ungezwungen und hilfsbereit
  • Führung engagierter und zielorientierter Diskussionen
  • Verantwortung wird gemeinsam von allen getragen
  • Das Team verträgt auch eher schwierige Charaktere


Mit den besten Interviewfragen die besten Mitarbeiter gewinnen

Arthur Schneider – Umfang 312 Seiten – 7. Auflage (!) – Erschienen im PRAXIUM Verlag

Über 500 Fragen mit vielfach neuen und unkonventionellen Fragen sind so ausformuliert, dass sie in Interviews direkt eingesetzt werden können. Jede Frage wird mit hilfreichen Kommentaren vertieft und erweitert: Welche Varianten gibt es zu dieser Frage, was verrät sie über den Bewerber, worauf ist bei der Antwort zu achten, welche Alternativen oder ähnliche Fragen gibt es? Alle Fragen mit individuell einrichtbaren Formularen für Interviews sind auch auf der CD-ROM enthalten. Das Buch ist auf Amazon seit mehreren Jahren oft der Bestseller in diesem Themenbereich.

  Mehr bei hrmbooks.ch           Mehr bei amazon.de

                 

0 Kommentare zu “Rollen und Persönlichkeiten in Teams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.