Ziel und Zweck dieses Blogs



PRAXIUM, der Fachverlag für das Personalwesen und die HR-Buchhandlung hrmbooks.ch bieten Ihnen mit diesem Blog eine kostenlose Informationsdienstleistung - teilweise mit Buchauszügen - und somit auch die faktische Möglichkeit, das Verlagsangebot kennenzulernen.

______________________________________________________________________

Profitieren Sie jetzt auf hrmbooks.ch:

Ab Kauf von zwei Büchern erhalten Sie "Lern- und Bildungsmethoden in der Personalentwicklung" im Wert von Fr. 29.90 kostenlos dazu
!

______________________________________________________________________


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

11.2.16

Big Data für das HR - Schreckgespenst oder genialer Problemlöser?

Von Big Data ist immer mehr zu hören. Doch was ist das genau, welche Chancen und Gefahren birgt es  - und vor allem, werden irgendwann einmal auch das HR und Unternehmen davon betroffen sein - und wenn ja, wie und in welchen Bereichen?

10.2.16

HR-Link der Woche: Jeder zweite Job droht ersetzt zu werden



Die Leistung von Computern und Robotern wird in den nächsten Jahren massiv steigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass jeder zweite Job durch KI und Robotik ersetzt wird, beläuft sich laut einer Studie auf über 90 Prozent. Mehr dazu im NZZ-Beitrag.

9.2.16

Wichtige Kennzahlen zu Gehalts- und Lohnkosten

Kennzahlen sind – im Compensation-Management und generell - Zahlen, die in konzentrierter Form über einen zahlenmässig erfassbaren betriebswirtschaftlichen Tatbestand informieren. Dies können im Gehaltswesen Lohnentwicklungen, Lohnkostenanteile, Lohnnebenkosten-Analysen und mehr sein.

4.2.16

Big Data und das HR-Controlling: Das eine braucht das andere

Unter Big Data versteht man das dank heutiger Computingpower mögliche Sammeln und Analysieren grosser auch unstrukturierter Datenmengen aus verschiedensten Quellen.

3.2.16

Business as unusual: Frischen Wind von aussen

Ein Betrieb ist im Allgemeinen, je nach Branche und Unternehmenskultur, ein in sich geschlossenes Ganzes mit wenig Öffentlichkeitspräsenz. Umso wichtiger ist es, zuweilen externe Meinungen, neue Haltungen und kritische Perspektiven in den Betrieb zu holen.

2.2.16

Kennen Sie diese Schweizer Jobbörsen?

Die nachfolgenden Online-Stellenplattformen sind nicht alle gleichermassen bekannt, haben aber teilweise recht interessante Leistungen, Features und Angebote, die prüfenswert sind.

29.1.16

Erfolgreich im Home Office: Einflussfaktoren für eine produktivitätssteigernde Arbeitsweise

Das Home Office hat schön längst keinen Exotenstatus mehr: Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie nehmen flexible Arbeitszeitmodelle seit Jahren zu. Was es dabei zu  beachten gilt, verrät dieser Beitrag.

28.1.16

Arbeitszeugnisse: Konkrete Leistungsaussagen sind wichtig

Präzise Leistungsaussagen zeichnen aussagekräftig verfasste Zeugnis mit Wertschätzung gegenüber dem Zeugnisempfänger aus. Besonders hervorzuheben sind quantifizierten Erfolge und Ergebnisse welche die Qualität eines Zeugnisses ausmachen.

27.1.16

HR-Link der Woche: jobclipr - das Employer-Branding-Portal

Über die Plattform von jobclipr kann man den ersten Kontakt knüpfen und sich per Echtzeit-Video-Interview kennenlernen. Das macht den Bewerbungsprozess für beide Seiten effizienter und auch authentischer.

26.1.16

So gelingen Gruppenarbeiten und Aufgaben in Workshops


Workshops sind noch immer ein populäres und oft eingesetztes Personalentwicklungs-Instrument. Gleiche Aufgabenniveaus und Vorkenntnisse und Praxisbezug sind bei Gruppenarbeiten in Workshops besonders wichtig.

21.1.16

Soft Skills und Sozialkompetenzen in Stellenanzeigen

Erstens: Soft Skills und Sozialkompetenzen kommen in Stellenanzeigen (zu) selten zur Sprache. Zweitens: Wenn sie genannt werden, dann oft zu wenig konkret und aussagekräftig. Einige Anregungen, wie es auch anders geht, gibt dieser Beitrag.

20.1.16

HR-Link der Woche: Linkedin ist bei Personalleitern am populärsten

Viele Stellensuchende glauben, dass nur Freunde ihr Facebook-Profil anschauen. Das ist falsch. Personalchefs schauen sich gerne auf Facebook, Linkedin, Xing und Co. um. Dieser Beitrag der Handelszeitung verrät mehr dazu.

19.1.16

Vorgesetztenbeurteilung: Oft gefürchtet, aber sehr wirksam

Wegen Bedenken Machtprivilegien zu beinträchtigen, wird die Vorgesetztenbeurteilung eher selten angewendet. Doch als Führungsverhaltens-Feedback vorgenommen, sind die Erfahrungen überwiegend positiv.

14.1.16

Webtools im Verbund: Effizientes und flexibles Lernen

Webtools gestatten schnelles, individuelles, flexibles und ortsunabhängiges Lernen. Dies ist in der modernen Personalentwicklung von besonderer Bedeutung und bietet viele Vorteile. Welche, verrät dieser Beitrag.

13.1.16

HR-Link der Woche: Freelancer Portale werden immer beliebter

Freelancer werden bei Arbeitgebern immer beliebter. Diese Liste zeigt 16 beliebte Freelancer Jobbörsen und verrät auch einiges Interessantes über Funktionalitäten und innovative Features für Recruiter.

12.1.16

Erfolgskontrolle von Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen sollten, wie andere Projekte auch, einer Erfolgskontrolle unterzogen werden. Im Zentrum steht dabei natürlich die Zielerreichung. Umso konkreter, wenn möglich messbar Ziele sind, desto einfacher und genauer können sie gemessen werden.

7.1.16

Förderung als Entwicklungsziel des Unternehmens definieren

Die gewünschten Erfolge erzielen Unternehmen, denen es gelingt, die Entwicklungsziele für den Führungsnachwuchs mit den Unternehmenszielen, jenen des Vorgesetzten und seinen Abteilungszielen und denen der zu fördernden Mitarbeiter in Einklang zu bringen.

6.1.16

Link der Woche: Talentwunder stellt das Recruiting auf den Kopf

Vielerorts klagen Unternhmen über den notorischen Fachkräftemangel. Das Startup „Talentwunder“  hat ein Rezept dagegen: Es durchforstet die sozialen Netzwerke und präsentiert wechselwillige Bewerber sozusagen auf dem Silbertablett. Eine interessante Idee.

5.1.16

Zielvereinbarungen: Häufige Fehler in der Praxis

Wird Zielvereinbarung nebenbei und als Folge einer Direktive realisiert, verkommt sie zu einer Alibiübung und verliert an Motivationswirkung. Die meisten und verhängnisvollsten Fehler sind in der Unternehmenspraxis die folgenden.

22.12.15

Zehn Dinge, die im HR von Google weshalb anders sind

Google ist in vielfacher Hinsicht ein unkonventionelles und hochinnovatives Unternehmen. Dass diese Stärken auch für deren HR-Arbeit und -Verständnis gelten, ist nur wenig bekannt. Erfahren Sie hier zehn konkrete Beispiele dieses "Andersseins".

17.12.15

Controlling des Rekrutierungsprozesses: Wichtige HR-Kennziffern

Auch oder vor allem das Recruiting kommt im HR nicht um Kennzahlen herum. Dabei stehen folgende praxisrelevante Fragen im Vordergrund.

16.12.15

HR-Link der Woche: Digitalisierung der Arbeitswelt

Die FAZ bietet ein interessantes und ausgewogenes Special zur Digitalisierung der Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven und Bereichen von der Arbeitszeit über die Zukunft der Arbeit bis zur Gehaltsentwicklung in einem thematisch breiten Spektrum.

15.12.15

100'000 Jobs - und mehr: Frischer Wind im Schweizer Stellenmarkt

Schon wieder eine neue Jobbörse? Wozu, es gibt doch schon genug davon? Diese spontane Reaktion ist nachvollziehbar. Und doch: das mit 100000jobs.ch und der Schweiz könnte schon passen.

10.12.15

Sinngebung in der Arbeit: Wenn das Wichtigste unbeachtet bleibt

Vor allem qualifizierte und leistungsbewusste Mitarbeiter möchten in ihrer Tätigkeit Sinn und Zweck sehen. Doch das wird zu wenig beachtet und sträflich vernachlässigt. Die Sinngebung ist sekundär, Kennzahlen und Hardfacts müssen stimmen. Das ist ein Irrtum.

9.12.15

HR-Link der Woche: Big Data im HR

Die Analyse und Aufbereitung der Daten gibt bessere Entscheidungsgrundlagen. Dies hat Auswirkungen auch auf das HR und bietet Chancen. Welche verrät dieser sehr interessante und informative Beitrag der Wissensfabrik Joël Luc Cachelin.

8.12.15

Sind Jahresgespräche wirklich ein alter Hut?

Am traditionellen Beurteilungssystem wird, vor allem von grösseren US-Unternehmen, seit einiger Zeit immer mehr Kritik laut. Ist sie berechtigt? Und wenn ja, welche Alternativen gibt es?

3.12.15

Wichtige Eckpunkte beim Ablauf von Kündigungen

Über diese Punkte und Schritte hinaus verdienen vor allem die folgenden Aktivitäten und Massnahmen eine sorgfältige und durchdachte Planung und Erörterung.

2.12.15

Link der Woche: Diese Fragen stellt Apple seinen Bewerbern

Apple ist nicht nur in Design und Marketing anders als viele anderen. Auch die Interviewfragen unterscheiden sich von traditionellen Vorstellungen. Einige sind recht skurril, andere aber auch clever und aufschlussreich.

1.12.15

Recruiting: So erkennen Sie bei Interviews Leadership-Qualitäten

Beim Recruiting Leadership-Qualitäten zu erkennen, ist enorm wichtig, aber nicht einfach. Sollen es Assessment Centers oder psychologische Tests sein? Oder gibt es auch andere aufschlussreichere Methoden? Ja, die gibt es. Welche, erfahren Sie in diesem Beitrag.

26.11.15

Headlines und Kurzporträts in Stellenanzeigen: Es geht auch anders

Auch wenn es um Headlines und Portaits in Stellenanzeigen geht, sind diese oft zu uniform und nichtssagend. Einige Anregungen mit konkreten Formulierungen gibt dieser Beitrag.