Ziel und Zweck dieses Blogs



PRAXIUM, der HR-Fachverlag und die HR-Buchhandlung hrmbooks.ch bieten Ihnen mit diesem Blog eine kostenlose Informationsdienstleistung - mehrheitlich mit Buchauszügen - und somit die Möglichkeit, das Verlagsangebot kennenzulernen.

Profitieren Sie jetzt auf hrmbooks.ch:
Ab Kauf von zwei Büchern erhalten Sie "HR-Kommunikation" im Wert von Fr. 28.00 kostenlos
!


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Talentförderung - ein Fallbeispiel aus der Praxis

Im Unternehmen der Solar AG stellt man immer deutlicher fest, dass Spitzenleistungen auf besonderen Talenten beruhen, sei es in der Innovation der Produktentwicklung oder in der Führung von Mitarbeitern. Doch man macht nichts dafür und überlässt dies alles dem Zufall. Dies soll sich nun ändern.

Reaktionsarten von Mitarbeitern in Kündigungsgesprächen

Führungskräfte sollten mit Vorteil die verschiedenen Reaktionstypologien von zu kündigenden Mitarbeitern im Kündigungsgespräch kennen und auf sie vorbereitet sein. Wie jemand reagiert, ist von vielen Faktoren abhängig.

Karrierewebseiten von Unternehmen schrecken Bewerber oft ab

Karrierewebseiten sind das Aushängeschild von Unternehmen. Hier finden potentielle Bewerber Gründe, warum sie sich bewerben sollen. Doch leidere schrecken Karrierewebseiten eher ab, meint der Videojournalist Sascha Baron im Interview, der sich auf die authentische Darstellung von Arbeitgebern spezialisiert hat.

HR-Link der Woche: Neue Infothek für das Schweizer Personalwesen

Der PRAXIUM-Verlag und hrmbooks.ch haben einen Katalog mit über 200 redaktionell recherchierten Webadressen für das Schweizer Personalwesen lanciert. Die besten HR-Blogs, neue Studien, HR-Know-how- und Arbeitsrechtsquellen kommen dabei am besten an und haben bereits Hunderte von Pageviews erzielt.

Das strukturierte Mitarbeitergespräch - eine bewährte Erfolgsmethode

Mitarbeitergespräche lassen sich in den meisten Fällen im Interesse eines geordneten und systematischen Ablaufs und einer besseren Zielerreichung und Zweckerfüllung sinnvoll strukturieren, was eine erfolgreiche Gesprächsführung wesentlich erleichtert.

Systematik und Aufbau von Zielerreichungsgesprächen

Gespräche mit Mitarbeitern sind gerade im Zielvereinbarungsprozess äusserst wichtig. Es gilt, gemeinsam Bilanz zu ziehen, die Zielerreichung und die Leistungen zu erfassen und daraus Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

Das Geheimnis erfolgreicher Führungskräfte: Emotionale Intelligenz

„Richtig sieht man nur mit dem Herzen; das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.“ Was Antoine de Saint-Exupéry seinen „Kleinen Prinzen“ sagen lässt, erkennt nach und nach auch die Wirtschaft. Mit Konsequenzen: Der Stellenwert von gefühllosen Machern ist im Sinken begriffen – gefordert werden emotionale Chefs.

HR-Link der Woche: Schweizer HR-Barometer 2014

Vier von fünf Beschäftigten in der Schweiz gestalten ihre Arbeit aktiv mit. Mit der Gestaltung der eigenen Arbeit, dem sogenannten Job Crafting, versuchen Mitarbeiter ihre Arbeitssituation positiv zu beeinflussen. Ein Motivationsmittel par excellence!

Karrieremanagement: Die wichtigen Erfolgsfaktoren und Anforderungen (Teil 2)

Laufbahnplanung und Karrieremanagement müssen sich neuen Anforderungen von Mitarbeitern und Arbeitsmärkten anpassen. Welches sind die Erfolgsfaktoren eines leistungsfähigen Karrieremanagements?

Karrieremanagement: Die wichtigen Erfolgsfaktoren und Anforderungen (Teil 1)

Laufbahnplanung und Karrieremanagement müssen sich neuen Anforderungen von Mitarbeitern und Arbeitsmärkten anpassen. Welches sind die Erfolgsfaktoren eines leistungsfähigen Karrieremanagements?

Arbeitsrecht: Nichtige Kündigungen und Sperrfristen

Kündigungen und Sperrfristen sind Themen, die oft Unsicherheiten un Unklarheiten bewirken. Auf einige wichtige Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt, möchten wir in diesem Beitrag hinweisen.

HR-Link der Woche: Nacholbedarf des HR in Sachen Digitalisierung

Für Stephan Grabmeier ist klar: HR hat noch viel Nachholbedarf, vor allem in Sachen Digitalisierung. Um das zu ändern, geht er mit 20 Personalern auf Entdeckungsreise. In diesem Beitrag verrät er, was dahinter steht und was er unter dieser HR-Safari versteht.

Kündigungen: Die Auswirkungen auf verbleibende Mitarbeiter

Wichtig ist bei Kündigungen stets, zu verstehen, dass es nicht nur um den oder die Gekündigten selbst geht, sondern auch um die verbleibenden Mitarbeiter, die sogenannten „Survivors“ und die Auswirkungen, die Kündigungen auf diese haben.

Mitarbeiter-Engagement: 60% bleiben oft ungenutzt!

Wie engagiert arbeiten Schweizer Angestellte, wie steht es um deren Engagement, was bremst es, wie viele haben es, können es aber einsetzen oder verfügen nicht über die dafür notwendige Energie? Die Watson Workforce Study zeigt interessante, aber auch bedenkliche Resultate.

Für unternehmerisch handelnde Mitarbeiter: Das Touchpoint-Barcamp

Wer unternehmerisch handelnde Mitarbeiter will, muss diese an unternehmerisches Denken heranführen - und dann unternehmerisch arbeiten lassen. Das gelingt am besten, wenn sie aus eigenem Antrieb sagen, wie sie die Dinge in Zukunft anpacken und gestalten werden.

HR-Link der Woche: Candidate Experience Studie

Interessante Zusammenfassung und die wichtigsten Fakten für die HR-Praxis vertieft in einer detaillierten und umfassenden Candidate Experience Studie Tim Verhoeven und erläutert dies auch durch ein Interview mit Christoph Athanas.

Mitarbeiterbeurteilung: 16 präzise Antworten auf häufige Fragen (Teil 2)

Mitarbeiterbeurteilungen sind eines der wichtigsten Führungsinstumente. Gerade deshalb weisen sie aber immer wieder zahlreiche und teilweise verunsichernde Fragen auf. Zehn klare und konkrete Antworten finden Sie im folgenden Beitrag.

Mitarbeiterbeurteilung: 16 präzise Antworten auf häufige Fragen (Teil 1)

Mitarbeiterbeurteilungen sind eines der wichtigsten Führungsinstumente. Gerade deshalb weisen sie aber immer wieder zahlreiche und teilweise verunsichernde Fragen auf. Zehn klare und konkrete Antworten finden Sie im folgenden Beitrag.

Die Selbstbeurteilung in der Mitarbeiterbeurteilung

Selbstbeurteilungen werden meistens in ergänzender Form, zum Beispiel als Zwischenbeurteilung, als Vorbereitung zu einer Mitarbeiterbeurteilung oder in einer Standortbestimmung, angewandt. Worauf ist zu achten und welche Vorteile hat diese Methode?

HR-Link der Woche: Google AdWords im Personalmarketing

Mit AdWords bietet Google eine kostenpflichtige Möglichkeit, Benutzern der Suchmaschine bei festgelegten oder thematisch passenden Suchbegriffen und Suchresultaten Anzeigen einzublenden. Auch das HR-Marketing kann davon profitieren.

Mitarbeiterbeurteilung: Kommunikationsregeln der Leistungsbeurteilung

Es gibt wichtige Regeln in der Leistungsbeurteilung von Mitarbeitern, welche Erfolg und Akzeptanz erheblich beeinflussen. Diese zu kennen und richtig anzuwenden, ist empfehlenswert, denn jedes noch so perfekte System versagt, wenn die Kommunikation nicht stimmt.

Anerkennung und Wertschätzung als Erfolgsfaktoren

Wann haben Sie das letzte Mal eine Anerkennung ausgesprochen? Vor einem halben Jahr oder länger? Wenn ja, sind Sie mit grösster Wahrscheinlichkeit „anerkennungsresistent“ und müssen wohl über die Bücher. Oder Sie haben „ein Manko in der seelischen Lohntüte“ wie dies der HR-Trainer H.J. Kratz nennt.

Arbeitsrecht und missbräuchliche Kündigung: Wer trägt die Beweislast?

Dieser Frage widmet sich der Arbeitsrechts-Ratgeber von Joerg Roth auf verständliche und umfassende Art und Weise. Erfahren Sie in diesem Buchauszug, wie es in einem solchen Fall um Beweislast, Höhe und Kriterien von Entschädigungen steht.

HR-Link der Woche: Bestimmen bald Algorithmen unsere Karriere?

Schon heute werden Vorselektionen von Bewerbungen mancherorts Softwareautomatismen nach Big Data Prinzipien überlassen. Schon übermorgen könnten Algorithmen ganze Karrierewege vorhersehen. Wie viel Freiheit bleibt dem Einzelnen dann noch, seinem von Big Data sozusagen vorbestimmten Schicksal zu entrinnen?

Lernen durch Online-Recherchen und Webinare

Das eigene Recherchieren von Wissen und Lernstoffen im und aus dem Internet ist eine Methode, mit der man das Internet als Wissens- und Informationsmedium handzuhaben und zugleich die Techniken des Recherchierens erlernt.

Zielvereinbarungen: Fragen an Mitarbeiter zur Mitwirkung

Bei der Zielvereinbarung ist die Mitwirkung und Einflussnahme des Mitarbeiters von entscheidender Bedeutung. Die Ziele müssen verstanden und nachvollzogen und vor allem in Bezug zu übergeordneten Abteilungs- und Unternehmenszielen gebracht werden.

Arbeitszeugnisse: Wo bleiben die Ergebnisse und Resultate von Leistungen?

Arbeitszeugnisse enthalten Aussagen zu Leistungen, dem Verhalten, den Fach- und Sozialkompetenzen, den Führungsqualifikationen und mehr. Wo aber bleiben die Resultate, Erfolgsausweise und konkreten Ergebnisse von Leistungen?

HR-Link der Woche: Lernen, Feedback anzunehmen

Das Feedback ist eines der wichtigsten Elemente der Kommunikation. Mit dem Umgang von Feedback, wenn es Kritik betrifft, vor allem harssche, haben allerdings viele ihre Mühe. Wie das dennoch gelingen kann, verrrät ein interesssanter Beitrag der karrierebibel.de

Strukturierte Interviews: Die wichtigsten Pros und Contras

Bewerbergespräche gehören zu den wichtigsten Instrumenten des Rekrutierungsprozesses. Strukturierte Interviews sind mit anderen besser vergleichbar, unstrukturierte hingegen sind spontaner und können situativer erfolgen. Pro's und Contra's im Überblick.

Wie weit dürfen Background-Checks gehen?

Background-Checks sind eine heikle Sache seit immer mehr im Leben von Bürgern herumgeschnüffelt wird und keine digitalen Daten mehr wirklich sicher sind. Doch im HR sind sie Screenings oft notwendig, um relevante Unsicherheiten auszuschliessen.